Ein bewusster Lebensstil veränderte mein Leben zum Frühling 2010

WunderplfanzeWie man überall hört, zuerst sollte man sich selbst lieben und ja, das weiß ich heute und mein Glaube daran, hat sicherlich auch einiges verändert. Mittlerweile ist meine Tochter 5 Jahre alt und mein Lebensstil hat sich wirklich um 180 Grad gedreht. Da ich auch andere Mütter kennenlernte, welche sich noch gesünder ernähren, viel meditieren und gelassen durch die Welt spazieren. Irgendwie rutschte ich da hinein und fand es toll. Wir sitzen nicht da und beten zu den Engeln oder stellen überall Figuren auf. Nein, hier ging es wirklich um das eigene Lebensgefühl. Akzeptiere dich so wie du wirklich bist und das tat ich auch. Irgendwann störten mich die Brüste nicht mehr, ich griff zu Push-Ups und sonst, war es ok für mich. Eines Tages wachte ich auf und hatte das Gefühl mein Busen ist straffer. Ich konnte es im ersten Moment nicht glauben, aber ich bekam die Bestätigung auch von meinem Mann. Meine beste Freundin meinte ferner, irgendwas hast sich verändert. Da ich Angst vor einem Tumor hatte, man weiß ja nie, lies ich dies gleich einmal abchecken, doch mein Arzt meinte, ich bin kerngesund. Im Gegenteil, meine Werte haben sich ziemlich verbessert.

Gibt es Wunderpflanzen wirklich?

Das alles mag jetzt im ersten Moment wie in Märchen klingen, ist es aber nicht. Ich beobachte eine Zeit lang das Geschehen und mein Busen wurde auch ein wenig größer. Natürlich schwoll dieser nicht von A zu D an. Aber ich passe mittlerweile fast in ein B-Cup. Irgendwann unterhielt ich mich mit meinen Freundinnen darüber, die selbst Kinder haben. Diese meinten, es gibt verschiedene Kräuter die eine Brustvergrößerung in Gange bringen. Ich war ganz verwundert und informierte mich näher darüber. Tatsächlich gibt es Pflanzen, die viele Phytoöstrogene beinhalten, welche wiederum das Gewebewachstum beeinflussen. Dies soll bereits wissenschaftlich erwiesen sein, nur komisch, dass ich davon vorher nichts hörte.

Nun wusste ich immer noch nicht, welche Pflanze jetzt schuld daran ist, bis ich mich über die möglichen Pflanzen informierte. Wenn mein Kind krank ist, geb ich diesem normalweise nur alternative Medizin, außer es geht nicht anders. Lassen sich Medikamente vermeiden, dann kommen mir diese nicht ins Haus. Auch ich griff zu der natürlichen Methode. Beispielsweise setze ich Bockshornklee bei Husten ein. Tatsächlich hatte ich in diesem Winter starken Husten und nahm davon ein paar Löffel pro Tag. Laut einem Artikel soll genau diese Pflanze das Brustwachstum beschleunigen. Das gleiche gilt für Löwenzahn, der ebenso eine Eigenschaft mit bringt und den Wachstum in Gang bringt. Löwenzahn misch ich ab und an in grüne Smoothies, somit könnte dieser auch “Schuld” daran sein. Ich glaube bei mir war es hauptsächlich die Bockshornklee, die diesen Effekt erzielte und ich bin dankbar dafür, es zufällig entdeckt zu haben.

Ferner ist der Glaube daran sicher auch nicht verkehrt. Es heißt beim Abnehmen ja auch, wer abnehmen will, sollte sich erst einmal so akzeptieren wie er ist. Alles andere kommt danach von alleine. In dem Moment wo ich meinen Körper endlich so angenommen habe, wie er nun mal ist, bekam ich den Busen, den ich mir immer schon wünsche und das, ohne Operation. Das mag wahrhaftig nach einem Märchen klingen, weil man ja sowas öfter hört. Ich weiß auch nicht, ob es bei jedem so funktioniert, aber ausprobieren schadet schließlich nicht.

WunderkraeuterWeitere “angebliche” Wunderkräuter

Ich kann natürlich keine Garantie geben, ob es wirklich hilft oder ob es Zufall war. Vielleicht haben sich meine Hormone einfach so umgestellt oder auch nicht. Deswegen schreib ich hier meine Erfahrung auf, gebe aber keine Garantien, dass es bei jedem so sein muss. Nach und nach hab ich mich schlau darüber gemacht, welche Möglichkeiten es noch ohne OP gibt.

Hopfen beispielsweise, soll ebenso ein gutes Mittel sein. Sind deswegen die Oktoberfest Dirndl-Frauen alle so gut bestückt? Könnte wohl daran liegen, die Hormonproduktion wird reguliert und die Brustdrüsen entwickeln sich weiter. Ab und an ein Bier trinken, schadet also nicht. Das bei Männern nach ein paar Bier zu viel, der Busen wächst, dürfte klar sein, aber hier gibt es endlich auch eine positive Wirkung für Frauen der keine Einbildung ist. Weiteres soll Dillsamen sehr gut sein, weil auch dieser Phytoöstrogene enthält. Als Tipp las ich ferner, dass diese bei Menstruationsstörungen helfen und das Stillen unterstützen.

Hätte ich diesen damals schon gekannt, vielleicht wären die Brüste danach in Form geblieben. Damiana macht nicht nur die Brust straffer, sondern fördert auch die Libido. Wer mal wieder ein wenig Action braucht, probiert es am besten einmal. Mehr als das der Libido steigt kann ja nicht passieren, da macht es auch gleich mehr Spaß, auch wenn die Brust nicht wachst. Brunnenkresse fand ich auch auf einer Liste, diese gehört zu den Gemüsepflanzen und wird häufig zum kochen verwendet. Auch diese Kräuter wirken sich auf das Wachstum aus. Außerdem enthält es sehr viel Vitamin E, welches generell gesund und förderlich für den Hormonhaushalt ist.

Zusammenfassung der Heilpflanzen:

  • Brunnenkresse
  • Dillsamen
  • Hopfen
  • Löwenzahn
  • Bockshornklee
  • Damiana

Ausprobieren lohnt sich durchaus

oh-am-traeumenWie gesagt, ich weiß nicht, ob es wirklich bei jedem hilft, aber es schadet ja nicht, es einmal auszuprobieren. Ferner muss ich dazu sagen, dass ich meine Brüste auch ordentlich massiert hatte. Jeden Tag eincremen, straffen und schon halten sie besser. Krafttraining bringt auch viel, vor allem bei kleinen Brüsten, weil sie dadurch mehr Form enthalten. Falls es mit dem Wachstum generell nicht klappt, lohnt es sich durchaus den Oberkörper zu trainieren. Wenn dieser wirklich gefestigt ist, stört einen die kleine Brust kaum noch. Sogar ich fand mich dann hübscher, obwohl meine Rundungen natürlich trotzdem an manchen Stellen bleiben.

Wichtig ist glaube ich, dass man sich selbst einmal so akzeptiert wie man ist und das Beste daraus macht. Nebenbei alles Mögliche ausprobieren und staunen, was sich dadurch alles verändert. Ein natürliches Brustwachstum funktioniert nur dann, wenn man auch mit dem Kopf dabei ist. Hier sollten alle Varianten zusammenwirken – Gedankenkraft, Hormone, Naturkräuter und was es sonst noch so gibt. Meist führt ein Zusammenspieltaus mehreren Faktoren zum gewünschten Erfolg. Nicht aufgeben und sich selbst lieben lernen heißt die Devise.

Dein Interesse ist geweckt? Dann sind folgende Links von besonderer Relevanz für Dich!

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *